· 

Gedenkfeier für die Überlebenden und Verstorbenen des Holocaust

Am Sonntag den 27.01.19 fand eine Gedenkfeier für die Überlebenden und Verstorbenen des Holocaust im Rathaus in Rheinbach statt. Anwesend waren der Bürgermeister Hr. Reatz und der Landtagsabgeordneter Oliver Krauß , die Vertreter der Gesamtschule Rheinbach sowie des Städtischen Gymnasiums und Judith Stapf („Spiel mir das Lied vom Leben - Judith und der Junge von Schindlers Liste“). Die Buchhandlung Kayser wurde von Hr. Ahrweiler  vertreten.

 

Die Gedenkfeier begann musikalisch mit dem Lied ,,Theme from Schindlers Liste’’, welches von Judith Stapf auf der Violine gespielt wurde.

 

Danach gab es eine Ansprache vom Landtagsabgeordneten Oliver Krauß, der alle nochmals daran erinnerte, nicht zu vergessen. Nach Oliver Krauß hielt der Bürgermeister eine Rede.

 

Dann kamen wir. Die Schüler der Gesamtschule.  Wir haben uns unter der Leitung unserer Deutschlehrerin E. Knips mit dem Buch „Spiel mir das Lied vom Leben“  befasst und am Gedenkfeiertag etwas aus dem Buch vorgetragen.

 

Wir zitierten Judith, Jerzy Gross (der Junge von Schindlers Liste) und Alice Herz -Sommer (Überlebende des KZ Theresienstadt). Aber wir erzählten auch darüber, wie es heute ist. Außerdem waren wir uns sicher: wir müssen und sollen uns ERINNERN, damit sich das Schlimme nicht  wiederholt. 

 

Nach unserem Auftritt bedankte sich Judith bei uns, dass wir den Wunsch von Jerzy Gross  erfüllt haben, seine Geschichte weiterzutragen. Das macht mich und die anderen  stolz. Nach ihrer kurzen  Rede spielte Judith „Andante“.

 

Nach dem Stück hielten die Gymnasiasten eine anspruchsvolle Rede über den Holocaust unter der Leitung von L. Stichl.

 

Peter Mohr hielt eine Rede über Malyi Trostenez, ein russisches Vernichtungslager.

 

Nach diesem Beitrag spielt Judith noch „Meditation“ aus der Oper „Thais“. Dann gingen wir mit dem Bürgermeister zur Gesteckniederlegung an den Gleisen im Innenhof des Rathauses.

 

Die Gedenkfeier war dieses Jahr sehr besonders.  Erstaunlicherweise ist das Foto der Gesamtschüler in fast jeder Lokalzeitung veröffentlicht worden. 

 

Einen großen Dank an Judith von Sebastian, Johanna, Lea, Kimmy, Malte und Johanna K.

 

(geschrieben von Johanna)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0